Aktuelles

Aktuelles

24.02.2024

Streik im Busverkehr

Das Alte Gymnasium wurde von der Autokraft GmbH darüber informiert, dass die Autokraft in Schleswig-Flensburg, Nordfriesland und Dithmarschen in der 9. KW vom 26.02. bis 01.03.2024 streiken wird.


16.02.2024

Bilder von der Info-Veranstaltung für zukünftige FünftklässlerInnen


11.02.2024

Informationsveranstaltung zur Profiloberstufe

Am 27.02.24 findet um 19.30 Uhr im LNS eine Informationsveranstaltung für die Eltern und Erziehungsberechtigten der Zehntklässlerinnen und Zehntklässler statt. Bei dieser Veranstaltung erhalten Sie Informationen über die Ausgestaltung der Profiloberstufe ab dem Schuljahr 2024/25.
Auch Eltern und Schülerinnen und Schüler von anderen Schulen sind herzlich eingeladen.
Weitere Informationen finden Sie in der ➚Einladung.


11.02.2024

Bezirksmeisterschaften im Handball: Drei Siege, ein zweiter Platz

Nach vier Kreismeistertiteln ist dem Alten Gym bei den Bezirksmeisterschaften fast ein Durchmarsch gelungen.

weiterlesen

Die W3-Jungen, die W4-Mädchen und die W4-Jungen wurden Bezirksmeister. Die W2-Jungen verloren knapp das Entscheidungsspiel gegen Husum und gingen als Vizemeister nach Hause.
Nun treten die drei Siegerteams im März bei den Landesmeisterschaften an und kämpfen darum, die beste Schulmannschaft ihres Wettbewerbs in Schleswig-Holstein zu werden. Ein Erfolg wäre mit der Qualifikation für das Bundesfinale in Berlin verbunden.
Daumen drücken für unsere Teams!

Die W3-Jungen
Die W4-Mädchen und Jungen

11.02.2024

Oberstufenmusical: Made in Dagenham

Der Ästhetikkurs des Q2-Jahrgangs präsentiert Ihnen das diesjährige Oberstufenmusical „Made in Dagenham“. Kommen Sie zu den Aufführungen ab dem 16.02. zu uns ans Alte Gymnasium, um Rita O‘Gradys Kampf um gleichen Lohn gegen die Bosse des übermächtigen Autokonzerns mitzuerleben!
Es erwartet Sie ein Abend voller Humor, Spannung und Emotionen. Überzeugen Sie sich selbst und genießen Sie freien Eintritt.

Tickets sind online ➚hier oder über ✉ matthiaslohse@icloud.com erhältlich.

Wir hoffen auf Ihren Besuch und wünschen Ihnen gute Unterhaltung und einen schönen Abend!

Ästhetikkurs Q2-Jahrgang


08.02.2024

Bericht vom Dänemark-Austausch

Vom 01. bis zum 03. Februar fand ein aufregender musikalischer Schüleraustausch zwischen Schüler*innen unserer Schule und einer dänischen Musikschule unter der Leitung von Jane Sitzwohl und der Unterstützung durch Marlena Grosser statt.

weiterlesen

Die Woche war geprägt von intensiven Proben für das geplante Benefizkonzert am 03.02. sowie von zahlreichen Gelegenheiten, sich kennenzulernen und gemeinsame Aktivitäten zu unternehmen. Die Proben für das bevorstehende Benefizkonzert waren anspruchsvoll, aber die Begeisterung und das Engagement der Schüler*innen waren bemerkenswert. Das Jugendorchester Flensburg probte gemeinsam mit den talentierten dänischen Schülerinnen und Schülern zusammen, um eine beeindruckende Version eines Best of Queen Medleys vorzubereiten.
Abseits der Proben blieb genügend Zeit, um interkulturellen Austausch zu fördern und neue Freundschaften zu knüpfen. Gemeinsame Aktivitäten wie eine Stadt-Rallye durch Flensburg und gemeinsame Mittagessen boten Gelegenheiten, um die dänischen Schüler*innen näher kennenzulernen.
Das Highlight des Austausches war zweifellos das Benefizkonzert, das vor einem begeisterten Publikum stattfand. Die Darbietungen unserer Schüler*innen im Jugendorchester Flensburg, der North German Performing Arts Youth Company, den Landstreichern, dem Eckernförder Mädchenchor und dem Jugendchor der Nikolai Kirche Flensburg waren mitreißend und voller Energie. Die Stimmung in der Nikolai Kirche war fantastisch und das Konzert ein voller Erfolg, sowohl künstlerisch als auch für den guten Zweck.
Wir freuen uns bereits auf unseren Gegenbesuch im Juni, wenn wir die dänischen Schüler*innen wiedersehen und gemeinsam noch mehr unvergessliche musikalische Momente erleben können. Dieser Schüleraustausch war zweifellos eine Bereicherung für alle Beteiligten und ein lebendiges Beispiel für die verbindende Kraft der Musik.

Marlena Grosser



04.02.2024

Sleepy Hollow - ein Rückblick

Vom 15. bis 17.12.2023 führten die Ästhetikkurse der 10. Klassen das Theaterstück „Sleepy Hollow“ von Matthias Hahn auf. In Zusammenarbeit mit der Technik-Gruppe und der musikalischen Einspielung der Big Band konnten drei erfolgreiche Aufführungen stattfinden.

weiterlesen

Zur Vorbereitung haben die Ästhetikkurse das Theaterstück „Sweeney Todd“ im Landestheater besucht und sich anschließend intensiv mit dem Theater und seiner Geschichte auseinandergesetzt. Danach erfolgte eine kreative Auseinandersetzung mit den Bereichen Licht, Kostüm und Bühnenbild.
Nach einem kleinen Casting standen die Rollen fest. Jede Rolle hatte zwei Besetzungen, wodurch fast jeder Wunsch erfüllt werden konnte. Beim Proben wurden die Schauspielerinnen und Schauspieler tatkräftig von Herrn Pohl unterstützt. Drei Monate wurde daran gearbeitet, zu den Zielaufführungen am Freitag, Samstag und Sonntag fertig zu sein. Aber was wäre ein Theaterstück ohne die Schülerinnen und Schüler hinter den Kulissen?
Zuvor teilten sich alle Schülerinnen und Schüler in verschiedene Gruppen auf. Jede Gruppe hatte eine andere Aufgabe. Es gab eine Kostüm- und Make Up-, Bühnenbild-, und Marketinggruppe. Unter Leitung von Frau Drews kamen so Plakate, Flyer, Bühnenbild und Requisiten, aber auch die Kostüme zustande. Durch die Einteilung der spezialisierten Gruppen in den jeweiligen Fachgebieten kamen neue Bekanntschaften zustande und der Gruppenzusammenhalt wurde gestärkt.
Neben den Proben, während der normalen Schulstunden, fanden vier Projekttage statt. Drei dieser Tage wurden unter der Woche veranstaltet, hierfür wurden die Schülerinnen und Schüler vom regulären Unterricht freigestellt. Acht Stunden wurde am Bühnenbild und an den Requisiten gewerkelt sowie fleißig für „Sleepy Hollow“ geprobt. Sogar am 2. Advent wurde fleißig geübt und am Bühnenbild gemalt. Insgesamt war das nötige Engagement vorhanden, um zum eigentlichen Ziel zu gelangen.
47 Schülerinnen und Schüler haben zusammen drei Monate an dem Theaterstück gearbeitet. Natürlich gab es mal kleinere Pannen, Texthänger oder die Zeit wurde knapp, doch das hielt den Kurs nicht auf, trotzdem tolle gelungene Aufführungen zu präsentieren und zu einer engen Gemeinschaft zusammen zu wachsen.
Die Ästhetikkurse bedanken sich bei allen Zuschauern und Kolleginnen und Kolleginnen, die es möglich gemacht haben, die so zahlreich erschienen sind und positive Rückmeldung gegeben haben.

Marketinggruppe um Ida Härtel und Ida Römer



25.01.2024

Ankündigung Benefizkonzert


23.01.2024

Vize Stadtmeister Fußball

Die Mädchen Mannschaft der 9. und 10. Klasse ist Vize Stadtmeister im Fußball geworden. Herzlichen Glückwunsch!!


17.01.2024

Handball Stadtmeister W4

Die W4-Jungen und W4-Mädchen sind heute nach toller Leistung Stadtmeister geworden. Damit sind im Handball 4 von 6 möglichen Stadtmeistertiteln an das Alte Gymnasium gegangen. Gratulation!


17.01.2024

Ankündigung Elternabend "Computerspiele" und Elternsprechtag

Am 30.01.2024 findet im Lüttke-Namens-Saal von 18:00 - 19:30 Uhr ein Elternabend zum Thema "Computerspiele" (Klasse 6-10) statt.
Weitere Informationen sind ➚ hier zu finden.

Am 09.02.2024 findet der Elternsprechtag für die Mittelstufe (Klasse 7 bis 10) von 15:00 bis 19:00 Uhr statt.


16.01.2024

Der Mörder ist immer der … Ausflug der Biologinnen und Biologen zur Hochschule

Alle Klausuren sind geschrieben, wir warten auf die Zeugnisse. – Diese Gelegenheit nutzte Herr Rode, um mit einem Teil seines Bio-Profilkurses das BioLab der Flensburger Hochschule zu besuchen.

weiterlesen

Die Nawis sollten sich so an das wissenschaftliche Arbeiten gewöhnen und einen ersten Einblick in den Uni-Alltag gewinnen. Natürlich übertrafen die Labore die Schulstandards: Wir konnten uns an den sogenannten Mikroliter-Pipetten versuchen und Bruchstücke eines Milliliters genau abmessen.  Dadurch konnten wir Enzyme, DNA-Abschnitte und Farbmittel in vorgegebenen Verhältnissen abmessen und mit dem „Lab-Dancer“ zentrifugieren. Dies war die Grundvoraussetzung für die Erstellung eines DNA-Täterprofils.
Dazu analysierten wir DNA-Proben vom Tatort und von verschiedenen Verdächtigen und verglichen diese miteinander. Am Ende konnten wir so einen Verdächtigen aufgrund der Ähnlichkeiten der DNA überführen. Somit verknüpften wir bereits bekannte Inhalte aus dem Unterricht mit praktischen Anwendungen im Schülerlabor. Hinzu kamen hilfreiche Vorträge des Bio-Dozenten Dr. Hüls, der die praktischen Vorgänge mit Hintergrundwissen anreicherte.
Dadurch war der Tag an der Hochschule äußerst lehrreich hinsichtlich unseres schriftlichen Abiturs in Biologie in zwei Monaten, da veraltetes Wissen nochmals aufgefrischt und neue Erkenntnisse gewonnen wurden. Insgesamt war es also ein enorm spannender Tag an der Hochschule, da man nicht nur trockene Theorie gelernt hat, sondern selbst im Labor Hand anlegen und die Experimente selbst durchführen konnte.

Till Steinhusen und Jonas Reuter (Q2-n)



14.01.2024

Bericht zum Junior-Neujahrs-Cup 2024

Der diesjährige Junior-Neujahrs-Cup an unserer Schule war nicht nur ein sportliches Ereignis, sondern auch eine Plattform, auf der junge Talente ihr Können zeigten.

weiterlesen

Die Teams zeigten leidenschaftliche Leistungen und wurden vom Publikum toll unterstützt. Die Spiele waren geprägt von intensivem Zweikämpfen und schönen Toren. Die Teams gingen fair und respektvoll miteinander um, was u.a. für einen guten Turnierverlauf sorgte. In der Gruppe 1 setzten sich der Vorjahressieger Habibo SV knapp vor Gala auf die 1! durch. In Gruppe 2 wurden Biedermannsboys souverän Erster und verwiesen den FC Bros auf Platz zwei.
Das erste der beiden absolut packenden Halbfinals spielten "Habibo SV" gegen "FC Bros", welcher bereits frühzeitg in Führung ging. Habibo SV lief dem Rückstand lange hinterher, bis es ihnen kurz vor Schluss gelang den Ausgleich zu erzielen. Der Siegtreffer war für beide Teams nicht mehr drin, sodass es ins nervenaufreibende Siebenmeterschießen ging. Dort hatte der Vorjahressieger die Nerven besser im Griff und setzte sich schließlich mit 3:2 durch. Im zweiten Halbfinale spielten die Biedermannsboys gegen Gala auf die 1!. Nach zehn Minuten intensiver Zweikämpfe und zahlreicher Torabschlüsse stand dennoch ein 0:0 auf der Anzeigetafel. Es ging auch hier in das Siebenmeterschießen, welches Biedermannsboys aus der 9d souverän mit 2:0 für sich entscheiden konnten.

Im Finale standen sich nun also der Titelverteidiger Habibo SV und die Biedermannsboys gegenüber. Die Teams begegneten sich absolut auf Augenhöhe und schenkten sich nichts. Dennoch gelang den Jungs und Mädchen von Habibo SV zur Hälfte der Spielzeit der alles entscheidende Treffer zum 1:0. Diesen Rückstand konnten Biedermannsboys trotz aufopferungsvollen Kampfs nicht mehr aufholen.

Somit bekamen die SpielerInnen von Habibo SV erneut den Pokal des diesjährigen Junior-Neujahrs-Cups 2024 wie im letzten Jahr von unserem Schulleiter Herrn Kindl überreicht und schlossen die Mission Titelverteidigung erfolgreich ab!

Das Team Habibo SV hat sich somit für den Neujahrs-Cup mit der Oberstufe und den Lehrern qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch!

Die Klasse 10c und Herr Pohl bedanken sich bei allen Mitwirkenden an diesem Turnier für die sportlichen Leistungen und den reibungslosen Ablauf.
Jochen Pohl


21.12.2023

Volleyball - Kreismeister

Die Mädchen sind heute im Volleyball Kreismeister vor der FNS geworden. Bei den Jungen war das Fördegymnasium unbesiegbar - unsere Jungs wurden 3. Nun spielen unsere Mädchen am 18.1. in unserer Halle die Bezirksmeisterschaften aus. Zur Mädchenmannschaft gehören: Kea Barkmann, Mascha Reiber, Lieska, Stine, Tomke Koschnick, Lene Nissen, Antonia Krause.
Gunnar Hansen


17.12.2023

Extrem knappe Kreisentscheide W3

Spannender ging es nicht. Im W3-Kreisentscheid am 14.12.2023 im Handball haben sich unsere Jungs erst im Entscheidungsspiel gegen die AVS durchgesetzt, die Mädchen verloren dieses gegen das Fördegymnasium.Beide Teams waren mit klaren Siegen ins Turnier gestartet, die Mädchen gewannen hoch gegen die AVS, die Jungen gegen das Fördegym. Die folgenden nächsten Spiele gegen die späteren Entscheidungsspiel-Gegner endeten jeweils 11:11 Unentschieden. Also mussten die Kreismeister in weiteren 2x5 Minuten ermittelt werden. Während die Jungen die AVS dieses Mal dominierten und gewannen, war es bei den Mädchen viel knapper. Sie verloren trotz einer guten Leistung knapp mit 6:8.


10.12.2023

Kreis- und Vizekreismeister im Handball

Zum Start der „Handballsaison“ des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ gewann unsere Jungenmannschaft am 8.12. den Kreismeistertitel, die Mädchen wurden Zweite.

weiterlesen

Die Spielerinnen und Spieler der Jahrgänge 2007-2009 liefen zum ersten Mal in den neuen Schultrikots auf. Die Gegner waren die AVS sowie das Fördegym. Im ersten Spiel der Mädchen drehten sie einen 6:9-Rückstand gegen die AVS binnen weniger Minuten zum 10:9-Sieg, verloren danach aber deutlich gegen das Fördegym, die späteren Siegerinnen.

Die Jungen gewannen beide Partien trotz dreier abwesender Spieler deutlich und freuen sich nun auf die Bezirksmeisterschaften im Januar. Noch vor Weihnachten treten die jüngeren W3-Jahrgänge an (14.12.), Anfang des Jahres (17.1.) steigen mit W4 die Kleinsten in den Wettbewerb ein.










09.12.2023

Preisverleihung: Erster Platz bei "Aus Parkhaus wird Arthouse"

Das Alte Gymnasium nahm im Juli dieses Jahres an dem Projekt "Aus Parkhaus wird Arthouse" teil. 50 Schülerinnen und Schüler aus allen Jahrgangsstufen gestalteten eine Wand im Parkhaus der Flensburger Galerie. Unterschiedliche Schulen aus Flensburg nahmen an dem Projekt, das vom IKK Special ins Leben gerufen wurde, teil. Das Ziel war es, verschiedene Facetten von Flensburg künstlerisch darzustellen. Dabei brachten wir unsere Schule und Lütke Namens und sein Vermächtnis auf die über 20m lange Parkhauswand.

weiterlesen

Das alte Gymnasium sahnte den ersten Platz unter den Schulen ab und gewann somit das Preisgeld im Wert von 500€! Wir freuen uns sehr, das gewonnene Geld für weitere künstlerische Projekte nutzen zu können.

Die Bilder zeigen uns bei der Übergabe der Preisgelder am Montag, dem 04.12.2023, in der Flensburger Galerie, mit den Initiatoren des IKK Special, Max Ingolf Libuschewski und Jens Drews, der Geschäftsführerin des Galerie Alina Sime, dem Flensburger Oberbürgermeister Fabian Geyer und uns, Lilly Kasar, Nieke Frercks, Nele Seidel und unseren Lehrern Herrn Grosser und Frau Drews sowie den Siegern der anderen Schulen.

Alle Bilder wurden uns von Udo Fischer von Förde Fotograf zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!






08.12.2023

Ankündigung: Weihnachtskonzerte 2023


06.12.2023

Ankündigung: Sleepy Hollow

Die Ästhetikkurse der 10ten Klasse präsentieren dieses Jahr das Stück "Sleepy Hollow" von Matthias Hahn.
Dies sollten Sie nicht verpassen!
Am 15./ 16. und 17.12. erwartet Sie ein Abend voller Spannung, Lachen und unerwarteter Wendungen. Die Theatergruppe hat sich erstmalig einer Gruselkomödie gewidmet und sie kreativ auf der Bühne umgesetzt. Begleiten Sie uns in die mysteriöse Welt von „Sleepy Hollow" und lassen Sie sich von unseren jungen schauspielerischen Talenten begeistern. Wir laden alle herzlich ein, es sich live anzuschauen.
Tickets sind seit 04.12.23 kostenfrei im Sekretariat erhältlich.
Wir wünschen Ihnen gute Unterhaltung und einen magischen Abend!


06.12.2023

Dein Tag als Führungskraft

Chefin oder Chef sein – der berufliche Traum vieler Schülerinnen und Schüler. Aber nicht nur der Weg dahin kann lang und steinig sein, auch der Alltag einer Führungskraft ist nicht ausschließlich nur traumhaft. Um Schülerinnen und Schülern einen realistischen Einblick in die Aufgaben einer Führungskraft zu geben, haben die Flensburger Wirtschaftsjunioren mit ihrer Projektgruppe Bildung vor einigen Jahren „Dein Tag als Führungskraft“ ins Leben gerufen.

Gruppenbild in der Sydbank

Bewerben können sich jährlich Schülerinnen und Schüler der letzten beiden Jahrgänge vor dem Abitur. Mittlerweile 18 Unternehmen mit ihren jeweiligen Führungskräften haben über 20 Schülerinnen und Schülern einen Einblick in ihren Berufsalltag geboten. Neben einem fachlichen Austausch über berufliche Inhalte und Wege konnten die jungen Erwachsenen unter anderem an Meetings teilnehmen und Projekte mitgestalten.

Die neuen Erfahrungen und Eindrücke wurden am Abend bei einem gemeinsamen Essen in der Sydbank besprochen und mit den anderen Teilnehmern, anwesenden Lehrkräften, den Unternehmensvertretern und den Wirtschaftsjunioren geteilt. Einige Erlebnisberichte der Teilnehmer sorgten für Lacher, andere für Staunen und Begeisterung.

Über zwei Sachen sind sich allerdings alle einig geworden: Eine gute Führungskraft braucht immer einen Plan B, der genau so gut sein muss, wie der Plan A. Zudem hätte der Tag ruhig noch länger sein können.

Nike Mumm


25.11.2023

Ein wunderbarer Tag im Zeichen der Kinderrechte

Am vergangenen Montag durften wir einen aufregenden Tag im Stadtkinderladen erleben. Dort hatten wir nicht nur viel Spaß, sondern lernten auch eine Menge über die Rechte der Kinder. Gemeinsam mit anderen Kindern gestalteten wir Plakate und hängten diese in der Stadt auf. Wir bauten einen beeindruckenden Turm aus riesigen Bauklötzen und gestalteten ein informatives Plakat, um die Menschen über Kinderrechte aufzuklären. Es gab sogar blaue Süßigkeiten, die unsere Zungen in lustiges Blau verwandelte.

weiterlesen

Dieser Tag war nur ein Beispiel dafür, was jede Woche an verschiedenen Tagen im Stadtkinderladen geboten wird. Hier haben Kinder die Möglichkeit, aktiv an verschiedenen Angeboten teilzunehmen und dabei viel über ihre eigenen Rechte zu erfahren. Wir schlossen diesen unvergesslichen Tag mit einem bezaubernden Luftballon-Konzert ab. Es war ein Tag, an dem wir nicht nur gespielt haben, sondern auch verstanden haben, wie wichtig es ist, dass Kinderrechte respektiert und gefördert werden. Kinderrechte sind ein wertvolles Gut, das es zu schützen und zu feiern gilt, und dieser Tag war eine wunderbare Gelegenheit, dies zu tun.

Emma Schröder, 6a



24.11.2023

Denken, denken, denken

Anlässlich des Welttages der Philosophie am Freitag, den 17. November 2023, unternahmen wir, die Philosophinnen und Philosophen der 6a, gemeinsam mit unserer Lehrerin Frau Haupt eine Exkursion.

weiterlesen

Im Vorfeld hatte jeder von uns die Aufgabe, einen bestimmten Buchstaben zu gestalten. Diesen klebten wir uns am Freitag auf den Rücken, was zusammen die Wortgruppe WELTTAG DER PHILOSOPHIE ergab. Anschließend spazierten wir zum Hafen, setzten uns dick eingepackt auf Steine und dachten wie der berühmte Denker von Auguste Rodin nach: Was passiert zum Beispiel, wenn wir Seife zu Boden fallen lassen – wird die Seife schmutzig oder der Boden sauber? Warum fließt Wasser eigentlich? Was werde ich am Wochenende tun?

Leider ging diese Doppelstunde Philosophie sehr schnell zu Ende, so dass wir uns recht bald auf den Weg zurück zur Schule machen mussten.
Kian Köppke, 6a



23.11.2023

Ein köstlicher Waldspaziergang

Am 16. November 2023 machte sich der Philosophiekurs 6cd auf den Weg in den Wald. Im Rahmen der Einheit „Natur – gemeinsamer Lebensraum von Mensch, Tier und Pflanze“ hatten wir in den Unterrichtsstunden zuvor über die Bedeutung der Natur im Allgemeinen und über die Funktion von Bäumen im Speziellen nachgedacht.

weiterlesen

Nun hieß es, all das in echt zu sehen, zu erleben und zu bewundern. Dabei hatten alle einen Riesenspaß. Von der Schule aus spazierten wir in die Marienhölzung. Unsere Expertin Frau Moll lehrte uns beispielsweise, welche Informationen ein Baumring verbirgt. Außerdem hatte sie viele leckere Wald-Köstlichkeiten dabei: getrocknete Steinpilze, Haselnüsse, Blaubeeren. Nach einem Naturbingo, das wir gemeinsam in Gruppen spielten und bei dem wir beispielsweise Kastanien, Regenwürmer oder bestimmte Blätter finden sollten, gab es zum Abschluss kleine Brothäppchen mit Waldgenuss. Nach zwei Stunden Walderkundung begaben wir uns auf den Rückweg zur Schule.

Mathias Rosca, 6c


09.11.2023

Ankündigung: Woche der beruflichen Bildung


06.11.2023

Ankündigung: Schüler*innen-Beteiligung für ein nachhaltiges Flensburg 2030


03.11.2023

LSV-Projekt „Schule+Verein“


03.10.2023

Orchesterfahrt 2023 auf dem Scheersberg

Vom 1. bis zum 3. Oktober 2023 verbrachten unsere talentierten Musikerinnen und Musiker eine schöne, aber auch intensive Zeit auf dem Scheersberg.

weiterlesen

Die vorbereitenden Proben für das Weihnachtskonzert im Dezember sind in vollem Gange, wofür das Orchester und Junior-Orchester von morgens bis abends fleißig und höchst motiviert geprobt haben.

Nach drei Tagen fahren die Schülerinnen und Schüler erschöpft, aber stolz nach Hause.

Wir sind stolz auf die engagierte Gruppe von Musikerinnen und Musikern und freuen uns darauf, das Können mit Ihnen allen zu teilen. Kommen Sie gern zu unserem Weihnachtskonzert am 20. Dezember in der Marienkirche.


22.09.2023

Lauftag am Alten Gym


15.09.2023

Stadtmeister !

Schülerinnen und Schüler beim AOK-Cup unter der Leitung von D. Reiber und J. Schippman

Mit drei Mannschaften war das Alte Gymnasium am Freitag, den 15.09.2023, beim Fußball-AOK-Cup in den Jahrgängen 2008-2013 vertreten. Die kleinen Jungen und Mädchen belegten ein stolzen fünften Platz, eine Mannschaft erreichte den dritten Platz und die Großen bei den Älteren wurden Stadtmeister und vertreten die Stadt Flensburg beim Landesfinale am 27. September in Kiel.


15.09.2023

Sommertage in Bockholmwik

Kaum eingeschult, hieß es für die 5c zu Beginn der zweiten Schulwoche, die Koffer zu packen, denn auf dem Stundenplan der Schülerinnen und Schüler stand statt Mathe, Deutsch und Englisch die Kennenlernfahrt nach Bockholmwik.

weiterlesen

Bei bestem Sommerwetter erkundeten wir nach einer kurzen Busfahrt zunächst das Freizeitheim und anschließend auch den Campingplatz, vom dem aus man einen wunderbaren Blick auf die Flensburger Förde hat. Aber halt – was war das? War dort nicht eben ganz kurz eine dunkle Finne zu sehen? – Und da, schon wieder! Ein Schweinswal machte uns die Freude, direkt vor unseren Augen sein Frühstück zu suchen und immer wieder nach Luft zu schnappen, so dass auch jede und jeder ihn entdecken konnte. Am Nachmittag schließlich zeigten wir, was wir sportlich drauf haben, denn unsere beiden Paten – Martje und Nathan – spornten uns an, das Beste aus uns herauszuholen, um mit unserer Gruppe den ersten Platz bei der Strandolympiade zu belegen. Neben dem Spiel „Auf den Tisch des Hauses“ hatten sich die beiden eine ausgefallene Variante des TicTacToe-Spiels überlegt, bei dem wir nicht nur schnell flitzen, sondern ebenso schnell denken mussten, damit die gegnerische Mannschaft keine Dreier-Reihe fertigstellen konnte. Neben diesen angeleiteten Aktivitäten konnten wir uns auf dem Hüpfkissen und beim Runde-Spielen an den Tischtennisplatten austoben. So hatte das Heimweh, das bei dem ein oder anderen abends anklopfte, keine Chance und alle fielen in einen erholsamen Schlaf.

Auch am darauffolgenden Tag meinte die Sonne es gut mit uns, so dass wir uns erneut auf dem Gelände des Campingplatzes vergnügen konnten. Dabei blieb wirklich kein Weg unentdeckt. Selbst vor dem Bunker, der sich auf der Anlage befindet, machten wir nicht Halt; unerschrocken und furchtlos begaben wir uns unter Tage und entdecken so manches Gruselige. In der Gruppe aber war das alles zu ertragen. Am Nachmittag wanderten wir durch Wiesen und Wälder nach Langballigau, genossen leckeres Eis und tobten auf dem Spielplatz. Auf dem Rückweg zum Heim klagten einige über schmerzende Beine, doch alle schafften den Weg und freuten sich auf den bevorstehenden bunten Abend. Jedes Zimmer hatte hierfür einen Beitrag vorbereitet: Neben Versteckspielen und dem Erraten von Begriffen durch Pantomime gab es Tanzen unter einer Limbostange hindurch; dafür wurde kurzerhand ein Besen umfunktioniert.

Tja – und am dritten Tag hieß es Abschied nehmen. Wir räumten unsere Zimmer, spielten ein letztes Mal Runde, hüpften ein allerletztes Mal auf dem Sprungtuch und übergaben das Gelände an eine unserer Parallelklassen, die diese schönen Tage noch vor sich hatte.

Kennengelernt haben wir uns nun: Wir wissen, wer die meisten Salti auf dem Hüpfkissen schafft. Wir wissen, wer am besten tanzt. Und wir wissen, dass wir manchmal den anderen brauchen, um Dinge gut zu schaffen.

Mandy Haupt


11.09.2023

Elternbrief zum Beginn des Schuljahres


10.09.2023

Das Orchester des Alten Gymnasiums spielte auf dem Museumsberg

Orchester des Alten Gymnasiums unter der Leitung von Jane Sitzwohl

Bei der Eröffnungsfeier der Flensburger Landschaftsgärten trat das Schulorchester auf dem Museumsberg auf und begeisterte das Publikum.


29.08.2023

Unsere neuen fünften Klassen


28.08.2023

Elternbrief von Bildungsministerin Prien


14.07.2023

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Dem Alten Gymnasium wurde am 14.07.2023 vor der gesamten Schülerschaft der Titel "Schule ohne Rassissmus - Schule mit Courage" von Herrn Marius Sibbel (Aktion Courage e.V.) verliehen. Dabei waren auch die Paten dieser Auszeichnung Holger Glandorf und Thomas Dethleffsen.

Christoph Kindl, Holger Glandorf, Thomas Dethleffsen

14.07.2023

Dart-Turnier der SV am Alten Gymnasium


13.07.2023

Altes Gym beim Internationalen Kultur- und Kunstkilometer

Einige Schülerinnen und Schüler des Alten Gymnasiums haben am IKK Special teilgenommen - dem internationalen Kunst- und Kulturkilometer.

Sie durften eine Fläche in der Galerie des Parkhauses gestalten.


05.07.2023

Projektwoche 2023


28.06.2023

Unsere Abiturentinnen und Abiturienten 2023

Abiturentinnen und Abiturienten 2023

Die letzten Abiturprüfungen sind geschafft und nun gehören unsere Abiturientinnen und Abiturienten zu den Ehemaligen des Alten Gymnasiums. Wir gratulieren ganz herzlich!


25.06.2023

Orientierungsstufenmusical: Die Eule findet den Beat

"Die Eule findet den Beat" heißt das neue Musical der Orientierungsstufe, zu dem wir herzlich einladen. Vorstellungen sind am 08.07. und 09.07. jeweils um 15:00 Uhr.

Karten gibt es online unter bit.ly/Konzert_1 für den 08.07. und bit.ly/Konzert_2 für den 09.07.


18.06.2023

Big Band beim "Lauf ins Leben"

Die Big Band des Alten Gymnasiums spielte ihr vielseitiges Programm am 17.06.2023 bei der Benefiz-Veranstaltung "Lauf ins Leben" und begeisterte das Publikum.

Bild von "Flensburger Tageblatt"

08.06.2023

Oberstufenmusical: Blues Brothers Revue

Blues Brothers Revue heißt das neue Musical des Ästhetischen Profils des Abi-Jahrgangs 2023, zu dem wir herzlich einladen. Vorstellungen sind am 10.06., 11.06., 13.06., 14.06., 16.06. und 17.06. jeweils um 19:30 Uhr (außer 11.06. um 17:00 Uhr).


26.06.2023

„JtfO“ - Bezirksmeisterschaften Herbstfinale 2023

Fußball W 2 Mädchen (Jg. 2007- 2009)

Am 25.05 war unsere Mädchenmannschaft bei den Bezirksmeisterschaften im Fußball in Dänemark. Bei herrlichem Sommerwetter trafen hier die Stadtmeisterinnen aus dem Norden Schleswig-Holsteins aufeinander.

weiterlesen

Im ersten Spiel gegen die Handewitter Schule waren wir erst etwas unsicher und lagen in der ersten Halbzeit mit 0:2 zurück. Nach der Halbzeitpause waren wir hoch motiviert, diesen Rückstand aufzuholen. Zum Ende hin konnten wir jedoch zwei weitere Gegentore nicht verhindern.

Wir hatten nach diesem Spiel eine Stunde Pause, was ein Vorteil für uns war, da unsere Gegnerinnen aus Niebüll in dieser Zeit spielten. Wir gingen mit einer verbesserten Taktik und durchaus optimistisch in das letzte Spiel gegen Niebüll.

Trotz einer verbesserten Leistung unsererseits kassierten wir teils unglücklich drei Gegentore bis zur Halbzeit. Jedoch konnten wir auch einige Torchancen kreieren, die deren Torhüterin allerdings gekonnt vereitelte. In der zweiten Halbzeit machten wir dort weiter, wo wir aufgehört hatten, und kämpften mit viel Einsatz um den Anschlusstreffer. In der Abwehr standen wir deutlich sicherer, kassierten jedoch mit dem Schlusspfiff ein weiteres Gegentor.

Hinten: Jona Johannsen, Antonia Krause, Lilli Giese, Martha Rudat, Sophia Wittmaack, Daria Alekseeva
Vorn: Emma Dey, Ida Härtel, Ida Römer, Nele Lamczak (liegend)

Wir hatten viel Spaß, haben gekämpft, alles gegeben und fahren mit einer schönen Erfahrung und dem 3. Platz bei den Bezirksmeisterschaften zurück nach Flensburg.

Emma Dey und Sophia Wittmaack


12.05.2023

Starker Vierter beim „JtfO“-Finale in Berlin


03.05.2023

„JtfO“-Fußball-Stadtmeisterschaften Herbstfinale 2023

W2 Mädchen (Jg. 2007- 2009)

Am 2.5.2023 fand am Flensburger Stadion die Stadtmeisterschaft im Fußball statt. Unser Team, die Mädchen der Jahrgänge 2007 bis 2009, war dabei sehr erfolgreich.

Hinten: Daria Alekseeva, Antonia Krause, Jona Johannsen, Sophia Wittmaack,
Lilli Giese, Martha Rudat, Jochen Pohl
Vorn: Emma Dey, Ida Härtel, Ida Römer, Nele Lamczak (liegend)

weiterlesen

Das Auftaktspiel gegen die Goethe-Schule begannen wir sehr konzentriert und gingen verdient in Führung. Dennoch mussten wir in den letzten Minuten des Spiels verdientermaßen eine 1:3 Niederlage hinnehmen. Doch davon ließen wir uns nicht unterkriegen und konnten das nächste Spiel gegen die KTS dank einer deutlich verbesserten Abwehrleistung mit 1:0 gewinnen. Im dritten Spiel hatten wir uns als Team endlich richtig gefunden und so gelang uns gegen die FNS ein klarer 2:0-Sieg.

Im letzten Spiel mussten wir gegen das Fördegymnasium spielen, welches bereits alle Spiele souverän gewonnen hatte. Aber auch diese Herausforderung nahmen wir an, denn gegen das Fördegymnasium mussten wir nun gewinnen, um eine Chance auf den Stadtmeistertitel zu haben. Das Spiel war hart umkämpft und bot mit fünf teilweise äußerst sehenswerten Toren beste Unterhaltung. Dank einer willensstarken und offensiv kreativen Leistung konnten wir das Spiel schließlich knapp mit 3:2 für uns entscheiden.

Die Entscheidung über den Turnier-Sieg war damit jedoch noch nicht gefallen, da wir nun punktgleich mit dem Fördegymnasium waren und in diesem Fall die Entscheidung im Neunmeterschießen fallen sollte. Jedes Team stellte drei Schützinnen, welche sich dieser nervenaufreibenden Situation gewachsen sahen. Nach zwei verwandelten Versuchen von uns und zwei vergebenen unserer Gegner hatten wir es tatsächlich geschafft. Die Freude kannte fortan keine Grenzen.

Es war ein tolles Ergebnis und ein großartiges Ereignis für unsere Mannschaft. Wir fahren nun zum Bezirksentscheid am 24.05.2023 nach Nordschleswig und sind bereits jetzt voller Vorfreude!

Emma Dey und Sophia Wittmaack

W2 Jungen (Jg. 2007- 2009)

Auch unser Jungenteam der Jahrgänge 2007 bis 2009 war bei der Fußball-Stadtmeisterschaft am Flensburger Stadion am 3.5.2023 sehr erfolgreich.

Hinten: Leo Helmig, Jacob Falk, Niclas Groß, Lukas Johannsen, Jonathan Hansen, Emir Can Özkiraz, Moritz Heyer, Rouven Koppelmann, Jonathan Maier
Vorn: Nathan Peiter, Elian Timm, Leve Benedetto, Berat Güllu, Anton Schwarz, Nghia Nguyen

weiterlesen

Das Auftaktspiel gegen die Gustav Johannsen Skole war eine zunächst ausgeglichenen Partie, in der wir im Abschluss nicht das nötige Glück hatten. So mussten wir uns mit einem 0:0 zufrieden geben.

Das zweite Spiel war dann deutlich besser und auch die Chancenverwertung lief ausgezeichnet, weshalb wir mit 4:0 gegen die Goethe Schule gewinnen konnten.

Im letzten Vorrundenspiel gelang uns ein weiterer überzeugender 3:0 Sieg gegen die FNS, wodurch uns der Gruppensieg und das Finale sicher waren.

Im Finale trafen wir auf die AVS, welche ihre Gruppe ebenso souverän gewonnen hatte. Wir begannen das Spiel mit viel Respekt vor dem Gegner und hatten dennoch ein paar vielversprechende Gelegenheiten, die wir jedoch nicht nutzen konnten. Im Gegenzug verwandelte die AVS ihre zweite Möglichkeit eiskalt. Nach diesem Rückstand versuchten wir nochmal alles, aber der Ausgleich sollte uns nicht mehr gelingen.

Wir sind stolz auf den Vizemeistertitel und die tolle Leistung, die wir erbracht haben.

Das Team der W2 Jungen


20.03.2023

Aus aktuellem Anlass: Handyverbot am Alten Gym


20.03.2023

BIOETHIK – Was ist denn das?

Dank der neuen Oberstufenverordnung hat jede Schule die Möglichkeit, in einem kleinen Rahmen eigene Schwerpunkte zu setzen, indem sie unter anderem entsprechende Profilseminare anbietet. Darin werden fachübergreifende und fächerverbindende Themen des Profils erkundet und in Projekten vertieft. In diesem Kontext arbeiten das Fach Biologie als Profilfach und das Fach Philosophie als leitende Disziplin des Profilseminars im zweiten Halbjahr des Q1-Jahrgangs zusammen. So entstand das neue Fach Bioethik, das nun ein Halbjahr lang mit drei Stunden in der Woche für die Schülerinnen und Schüler des MINT-Profils auf dem Stundenplan steht.

Unter der Fragestellung, ob der Mensch alles tun dürfe, was er zu tun in der Lage ist, sollen die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeiten der aktuellen Biotechnologien in Bezug auf die Optimierung des Menschen und seiner Umwelt kennenlernen, sich fundiert mit den Chancen und Risiken auseinandersetzen und dadurch zu einer ethischen Bewertung gelangen.

weiterlesen

In einer der ersten Stunden erhielten die Schülerinnen und Schüler die Aufgabe, sich zunächst mit dem Begriff Ethik zu beschäftigen und ihr Verständnis des Wortes in einer kreativen Wort- und/oder Grafikassoziation umzusetzen. Besondere Erwähnung soll hier die Arbeit von Kevin finden, dessen Gedanken dazu in einem inhaltlich besonders tiefen und grafisch ansprechenden Akrostichon Eingang gefunden haben.

In der Folgestunde sollten sich die Schülerinnen und Schüler Gedanken zu ihrem Menschenbild machen, denn die Frage danach, was für ein Wesen der Mensch ist, hat erheblichen Einfluss auf unser Verständnis von uns selbst, unserer Beziehung zu anderen Menschen und unserer Position in der Welt. Während viele Schülerinnen und Schüler einen Text schrieben, wählten andere kreativere Formen. So gestaltete Leni eine Collage in Form eines Gehirns; einerseits wollte sie damit die Vielfältigkeit des Menschen anhand entsprechender Bilder zeigen und andererseits die besondere Stellung des Menschen gegenüber dem Tier aufgrund seiner Fähigkeit zu abstraktem Denken und Reflexion verdeutlichen. Sidra dagegen schrieb ein Gedicht, das im Folgenden abgedruckt ist und in beeindruckender Art und Weise zeigt, welche Sicht Sidra auf den Menschen hat.

Das Semester hat gerade erst begonnen und so darf ich gespannt sein, zu welchen Höhenflügen meine Schülerinnen und Schüler noch ansetzen werden.

M. Haupt

388 Wörter eines Menschen über den Menschen

Ich weiß, dass ich nicht weiß, wie viel ich über den Menschen weiß.
Er denkt und fühlt, liebt und leidet,
Er strebt nach Glück und am Erfolg er sich weidet.
Er sucht nach Freiheit in der Ferne,
Er sucht nach Wahrheit hinterm Sterne.
Er sucht das Glück zu zwein,
Doch bleibt im Herzen seltsam allein.

Im großen Gemenge, in Familien und Gedränge,
Suchen wir nach Verbundenheit,
Nach Freundschaften und Liebe für lange Zeit,
Doch greift sie uns an, die Einsamkeit!
Alle, die nah sind, scheinen dann weit.
Wir trauern nicht drum und nennen es Freiheit.

Freiheit ist unser höchstes Gut,
Sowie uns auch Wahrheit gut tut.
Wenn sie auch kommt verkleidet daher,
Fällt sie uns als Illusion nicht schwer.
Die Illusion hat die Macht, Reiche zu bauen.
Wird unterstützt, wenn Menschen zuschauen.
Dann wird es gestärkt, das Trugbild.
Wir merken es nicht, dass die Lüge anschwillt.

Der Mensch sucht nach Glück und Zufriedenheit,
Hält sich aber selber ab im Streit.
Und doch gibt es Teile, Gedanken und Seelen:
Die suchen nach dem, was sie nicht mag quälen.

Es ist so richtig schwer, immer zu funktionieren.
Und sich dabei auch zu perfektionieren.
Der erste Schritt aus dem Laufrad ist schwer.
Die Frage ist dann, geht‘s hin oder her?
Links, zurück, nach rechts oder vorn?
Wo ist der Weg?
Er fühlt sich verlor’n!

Doch bleibt er ständig im Streben
Und vertüddelt so sein Leben.

Für Weiterentwicklung gibt’s Potential,
Nicht immer ist es die reinste Qual.
Cogito ergo sum,
Bringt uns voran,
Im SEIEN zeigt jeder, was er kann.
Der Mensch sucht die Kraft der neuen Moderne,
Und behauptet, dass er gern lerne.
Doch kehren die Fehler alle zurück,
Denn seine Geschichte bringt ihm kein Glück.

So sind wir vom Kopf bis zu den Zehen, voll von Wiedersprüchen anzusehen.
Tun wir gut oder sind wir böse?
Tun wir stark oder fühlen wir uns schwach?
Dies Rätsel, des Menschen, keiner löse,
Ob ewig schlafend oder wach.

Von woher ist denn der Mensch genesen?
Immer schon ein Produkt der Evolution gewesen?
Oder geschaffen durch eine göttliche Natur?
Da verfolge jeder seine eigene Spur.

Doch sollten wir nicht besessen
Und ganz und gar komplett vergessen,
Dass wir ein Teil des Ganzen sind,
Was uns zur Verantwortung zwingt!
Denn alles, was wir tun und lassen,
Kann Auswirkung’n auch uns verpassen.
Ob drum herum oder in uns,
Menschsein, das ist große Kunst!

Sidra Yousif, Q1-Jahrgang